Produkttest Fit taste: Gesunde, vorgekochte Gerichte nach Hause liefern lassen

Ihr möchtet euch gesund ernähren, frisch gekochte Gerichte essen, habt aber wenig Zeit zum Kochen? Dann gibt es ein neues Angebot für euch: fittaste.com. Wir haben uns den Online Shop und seine Gerichte in unserem Test genauer angeschaut!

Wie gut, dass sich die Leute immer wieder etwas neues einfallen lassen – denn dann können wir diese Sachen testen und euch vorstellen! 😉 Zuletzt haben wir fit taste – health & body food genauer unter die Lupe genommen. Es handelt sich dabei um ein Start-up zweier Brüder, die fertige, vorgekochte „Fitness- & Lifestylegerichte“ gekühlt in Deutschland, Luxemburg, Niederlande und Belgien ausliefern. Im Online Shop www.fittaste.com wählt man seine Gerichte aus, diese werden mit frischen Zutaten aus natürlichen Ressourcen gekocht und zum Liefertermin gekühlt bis direkt vor die Haustür gebracht.

Bei allen Gerichten legen die Gründer Wert auf frische, ausgewählte Zutaten, natürliche Aromen und einen geringen Salzanteil. Es werden keine Geschmacksverstärker genutzt und die Gerichte verfügen über einen hohen Proteingehalt. Online kann man momentan aus 42 Gerichten und ein paar kleineren Snacks auswählen, wobei die Gerichte den Zielen „Abnehmen“, „Gesund leben“ und „Muskelaufbau“ zugeordnet sind. So weit die Theorie… kommen wir nun zum praktischen Teil: Unserem Test!

Online Gerichte shoppen und Hunger bekommen

Online Schuhe und Kleidung zu shoppen, sind die Meisten von uns mittlerweile gewöhnt. Und die ein oder anderen werden sicherlich auch schon mal einen Lieferdienst für die Pizza oder den Burger genutzt haben. Gerichte zu bestellen, die dann für uns frisch gekocht und zu einem bestimmten Termin geliefert werden – das war jedoch neu für uns! Und wir müssen ehrlich sein: Wenn man sich bei fit taste online durch das Angebot klickt, bekommt man direkt Hunger. Und dann muss man erst mal bis zum nächsten, passenden Liefertermin warten :-(. Dank den Filtern an der linken Seite kann man einfach eine Auswahl treffen: Möchte man Gerichte, die einen bestimmten Kalorienwert aufweisen? Oder orientiert man sich eher nach High Carb, Low Carb oder Low Fat? Oder legt man Wert auf eine bestimmte Proteinquelle, zum Beispiel Fisch, Huhn oder Rind? Außerdem kann man laktosefreie und nussfreie Gerichte auswählen. Insgesamt ist alles sehr übersichtlich und einfach zu bedienen.

Die Gerichte auf den Bildern online sehen außerdem sehr ansprechend aus und wir hatten schnell eine Auswahl gefunden, die wir testen wollten. Also einfach nur noch die Produkte in den Warenkorb legen, sich weiter zur Kasse klicken, ein Konto erstellen, bestellen und fertig. In Deutschland werden die Gerichte jeweils Mittwochs und Freitags ausgeliefert und entsprechend an den Tagen zuvor frisch gekocht. Da die Gerichte gekühlt geliefert werden und dann auch noch einige Tage lang haltbar sind, kann man bei einer Bestellung gleich die Mahlzeiten für die gesamte nächste Woche planen und kaufen. Die Lieferung kostet pauschal 5,99 Euro pro Bestellung in Deutschland.

Wenn der Postmann zweimal klingelt

… dann sind unsere Gerichte endlich da! An unserem ausgewählten Lieferdatum bekamen wir gegen Mittag ein großes Paket von fit taste. Alle Gerichte waren in einer Art Kühltasche, die mit Kühlakkus gekühlt würde. Die Kühlakkus legten wir gleich bei uns ins Gefrierfach, denn diese können natürlich von uns bei anderen Gelegenheiten wieder verwendet werden. Mit der großen Kühltasche konnten wir nicht so viel anfangen. Online fanden wir jedoch den Hinweis, das fit taste ein Recycling-System anbietet und man nach jeder 3. Bestellung das  Isolationsmaterial und die Kühlakkus zurück schicken kann https://fittaste.com/das-fittaste-recycling-system. Der Karton wurde natürlich von unseren Katzen als Spiel-Box belegt… ;-).

Insgesamt hatten wir nun 8 Gerichte zur Auswahl, die alle einzeln verpackt und verschweißt und circa noch eine Woche lang haltbar waren. Auf jedem Gericht sind die Nährwerte sowie Empfehlungen zur Zubereitung und Lagerung enthalten. Die Gerichte können entweder für ein paar Minuten in der Mikrowelle, in der Pfanne oder im Backofen erwärmt werden – je nachdem, wozu man Lust hat. Egal, welche Wahl man trifft: Es geht schnell und unkompliziert. Wenn die Gericht also einmal geliefert sind, kann man sich ganz schnell seine Mahlzeit zubereiten.

Et voilà: Es ist serviert!

Unsere bestellten Testgerichte waren sehr vielfältig: Gemüse und Nudeln und Fisch und Fleisch und Salat – von allem war etwas dabei. Leider gibt es bei fit taste keine vegetarischen, geschweige denn veganen, Gerichte zur Auswahl, so dass unser Test dieses Mal sehr fleisch-lastig ausgefallen ist:

Green Beef Power
Grüne Bohnen mit Hackfleisch – klingt ziemlich einfach, schmeckte aber super lecker! Das Gericht war mit einer leicht scharfen Sauce versehen, die Bohnen noch schön knackig und das Rinderhackfleisch gut durch gebraten. Drei kleine Champignons hatten sich außerdem noch auf den Teller verirrt – hier hätten uns gerne ein paar mehr Pilze gewünscht. Insgesamt gibt es deshalb 9 von 10 Punkten!

 

 

Tandoori Hähnchenbrust mit Wokgemüse
Das nächste Gericht roch bei der Zubereitung ein wenig nach den Tiefkühl-Nasi-Goreng Mahlzeiten, die es früher bei Muttern gab ;-). Auch hier war das Gemüse knackig und das Fleisch – das eine interessante pinke Färbung hatte – gut durch gebraten, aber immer noch zart. Der leicht scharfe und exotische Geschmack überzeugte uns: 10 von 10 Punkten.

 

 

Chili con carne
Gekühlt hatte das Chili noch eine ziemlich flüssige Konsistenz, zubereitet war es dann aber super: Nicht zu fest, nicht zu flüssig. Mais und Möhrchen waren knackig, aber leider nur wenig vorhanden. Bei diesem Chili lag der Fokus eindeutig auf dem Fleisch. Für unseren Geschmack hätten wir uns mehr Gemüse gewünscht. Insgesamt war das Chili jedoch schön saftig und fruchtig und bekommt 10 von 10 Punkten.

 

 

Lachs mit Gemüsereis
Unser erstes Fischgericht von fit taste – und der Lachs war wirklich super: durch gebraten, aber immer noch schön hell und zart. Dazu gab es hellen und dunklen Reis und ein bisschen Gemüse, aber wirklich nur ein bisschen :-(: Auch hier hätten wir uns definitiv mehr Gemüse im Gericht gewünscht. Außerdem schmeckte zwar alles, aber irgendwie fehlte eine Sauce und der ein bisschen „Pfiff“ – war leider etwas trocken und fade. Deshalb gibt es hier 7 von 10 Punkten.

 

Quinoa Fish
Bei dem zweiten Fischgericht handelte es sich um Rotbarsch auf Quinoa mit Cherry-Tomaten. Der Fisch war wieder sehr zart, jedoch war die Mahlzeit insgesamt etwas zu sauer und einen komischen Nachgeschmack. Der Quinoa Fisch wird leider nicht unser Lieblingsgericht, wir vergeben 6 von 10 Punkten.

 

 

 

Shrimps mit Asia Nudeln
Als nächstes stand wieder ein Asia Gericht auf dem Menüplan, wobei der exotische Asia-Geschmack hier leider nicht wirklich durch kam. Die Mahlzeit war insgesamt okay, jedoch die Gemüseration mal wieder sehr übersichtlich und auch die Shrimps ließen sich an einer Hand abzählen. Punkte-mäßig landen wir hier bei 7 von 10 Punkten.

 

 

 

Salat mit Hähnchen
Unser erster Salat sorgte kurz für Verwirrung, da auf der Packungsrückseite die Empfehlung zum Erwärmen gegeben wird – genau wie auf allen anderen Packungen. Warmen Salat aus der Mikrowelle wollten wir aber nicht essen, deshalb haben wir nur das Fleisch erwärmt ;-). Der Salat lag bereits 3 Tage im Kühlschrank, war aber in der Packung immer noch schön knackig und frisch und die fruchtigen Stücke Traube und Melone haben uns sehr gut gefallen. Insgesamt war der Salat sehr lecker und erfrischend, nur am Fleisch wurde dieses Mal ein wenig gespart. Wir vergeben 8 von 10 Punkten.

Beef Burger
Auf dem Produktfoto sehen wir ein ordentliche gestapelten Beef Burger – in der Packung liegen nur einzelne Scheiben Rösti, Fleisch und zwei kleine Gurken. Aus diesen Zutaten müssen wir nach dem Erwärmen erst mal etwas zaubern, dass das nach Burger aussieht. Nach Burger schmeckt es letztendlich nicht wirklich, es sind einfach nur Rösti und Fleisch gestapelt. Nichtsdestotrotz schmeckt es und, wir hätten uns mehr frische Zutaten, wie zum Beispiel mehr Gurken und vielleicht noch ein paar Tomatenscheiben, gewünscht. Der Burger erhält 8 von 10 Punkten.

Fazit – Gute Auswahl, schnelle Zubereitung, nix für Vegetarier

Insgesamt waren wir nach dem Test von fit taste sehr zufrieden: Online findet sich bereits eine gute Auswahl unterschiedlicher, gesunder Gerichte, die Lieferung hat problemlos geklappt und alles war super gekühlt. Auch die Zubereitung der bereits vorgekochten Gerichte war schnell und unkompliziert und die Portionen haben uns immer ordentlich satt gemacht. Geschmacklich haben uns nicht alle Gerichte 100 prozentig überzeugt, aber das ist ja auch immer Geschmackssache – an der Zubereitung und frische der Zutaten konnten wir nichts beanstanden! Einziges Manko aus unserer Sicht: Es gibt leider keine vegetarischen und/oder veganen Gerichte. Wenn diese noch zur Auswahl stehen würden, wären wir zufrieden!

Möchtet ihr selbst einmal fit taste testen? Dann haben wir einen 10 % Rabattcode für euch: Einfach den Code fddb bei der Bestellung eingeben!

Hinweis: Die Produkte wurde uns freundlicherweise kostenlos von der Firma fit taste zur Verfügung gestellt.

Fotos: Fddb, Screenshots von der fit taste Webseite

Comments are closed.